Jürgen Weingart: Gott kennen ist Leben – Teil 1


   08. April 2018
zum Download
 

Qualität

„Made in Germany“ steht für gute Qualität.

Was macht die Aussage mit uns: „Wir wollen die beste Kirche in Ingolstadt sein“? Es ist ein hoher Anspruch, wie geht es uns damit?

Jesus sagt: „Ihr seid das Licht der Welt“ und „Ihr seid das Salz der Erde“, das ist wohl der höchste Anspruch an uns.

Aber:

Zuerst kommt das Sein, dann kommt das Tun

Zuerst kommt die Gabe, dann kommt die Aufgabe

Zuerst kommt der Zuspruch, dann kommt der Anspruch

 

Jesu Zuspruch für uns:

 

Joh 10,10: „Ich aber bin gekommen, um ihnen Leben zu bringen – Leben in ganzer Fülle.“

 

 Jesus oberstes Ziel ist, uns alle mit der ganzen Fülle seines Lebens zu beschenken, jetzt und für alle Ewigkeit.

 

Es geht nicht einfach nur darum irgendwie vor sich hin zu leben, sondern es geht darum Lebensfülle, Lebenssinn, Lebensqualität zu haben, die sich bei weitem nicht nur auf äußere Umstände beschränkt.

 

Auftanken

Der Frühling beginnt, die Sonne erwärmt die Luft, aber nicht nur die Luft. Wir selbst haben auch das Gefühl, dass sich dadurch unsere Lebenstemperatur erhöht, unsere „Lebensgeister“ werden geweckt und unser innerer Akku wird wieder aufgeladen.

 

Das Ziel der Predigtreihe „Gott kennen ist leben“ ist unsere Betriebstemperatur zu erhöhen, unseren Akku mit Gottes Kraft aufzuladen, oft vergessen wir diese Quelle anzuzapfen. Es geht darum, dass wir genügend innere Ressourcen zur Verfügung haben, um dann das tun zu können, was Gott uns aufträgt.

 

Zuerst kommt das SEIN, und dann das tun.

Zuerst kommt die Gabe, dann die Aufgabe!

Zuerst kommt der Zuspruch, dann der Anspruch!

 

Unsere Leidenschaft für Jesus, unser geistliches Feuer, braucht, wie ein natürliches Feuer auch, Nahrung um sich ausbreiten zu können. Dazu brauchen wir täglich neu eine Begegnung mit Gott, aus dieser persönlichen Begegnung wächst überfließendes Leben.

 

Wie können wir nun persönlich auftanken und Gott besser kennenlernen?

Möglichkeiten sind Lobpreis anzuhören, gute Bücher zu lesen, Konferenzen und Gottesdienste zu besuchen, an Seminaren teilnehmen, ein Teil einer Kleingruppe zu sein, … .

Die beste Möglichkeit ist in die Bibel zu schauen. Wenn Du da hineinschaust, dann schaust Du Jesus an und durch Jesus siehst Du den Vater.

Lies Joh 14,7-9 = wenn wir Jesus kennenlernen, lernen wir den Vater kennen! Und das bringt absolutes, überfließendes Leben in reinster Form mit sich.

 Entscheidend ist also Dein Umgang mit Gottes Wort!

 

 

Die Frau am Jakobsbrunnen

Lies Joh 4,5-9

Jesus, in seiner Liebe, bricht ein jüdisches Tabu, und spricht die Frau, gegen jede jüdische Kultur und Regeln, an. Jesus kennt die Sünden der Frau, aber nicht nur das, die Frau sieht auch ganz viel Liebe in Jesus. Sie eilt in ihren Ort und erzählt den Leuten von Jesus, dem Christus. Die Einwohner gehen zu Jesus an den Brunnen und glauben ihn. Jesus stellt also nicht nur das Leben der Frau völlig auf den Kopf, sondern auch das Leben des ganzen Ortes.

 

Lies Joh 4,10-14

Wenn Du wüsstest … , dann würdest Du… !

D.h. um dieses überfließende Leben zu haben, das Jesus uns allen geben möchte, sind drei Dinge von entscheidender Bedeutung: Wissen, beten, empfangen!

Die Gabe, die Jesus anzubieten hat, ist das lebendige Wasser, das ist sein Heiliger Geist.

Jesus gibt, doch trinken, in uns aufnehmen, empfangen, das müssen wir schon selbst machen.

 

Wer von seinem Wasser trinkt, wird nie mehr durstig und es wird in dir zu einer unaufhörlich fließenden Quelle.

 

 

Fragen / Anregungen für Dich:

  1. Jesus lädt Dich zu einer persönlichen Beziehung zu ihm ein! Möchtest Du ihn in Dein Leben aufnehmen?

  2. Dein Leben kann dazu beitragen, dass unsere Stadt verändert wird. Möchtest Du so mutig sein, wie die Frau am Jakobsbrunnen, und anderen Menschen von Jesus erzählen, von seiner Liebe zu ihnen?

  3. Wir möchten alle ermutigen an 5 Tagen in der Woche 15 Minuten Zeit mit Gott zu verbringen. Beginne damit Jesus anzusehen, dann wirst Du den Vater erkennen. Fülle die Gebetskarte (am Infopoint) aus und fang an Jesus anzuschauen, der Dir Leben im Überfluss geben möchte!

Predigt Zusammenfassung 08.04.2018

0