Daniel Allgaier: Lebe was Du bist – Teil 3
Botschafter


   14. Januar 2018
zum Download

Rückblick auf die vergangene Woche:

  • Hast Du Dich mit Deiner Identität in Christus beschäftigt?

  • Hältst Du Dir täglich vor Augen, wer Du aus Gottes Sicht bist?

  • Suchst Du Gottes Nähe, um ihn widerzuspiegeln?

 

Wiederholung:

Spiegeln

Du bist ein Spiegel und spiegelst Jesus in Deinem Leben wider.

 

Brief an diese Welt

Du bist ein Brief an diese Welt, der die Nachricht von einem Gott, der die Menschen liebt, weitergibt.

 

1. Was glaubst Du eigentlich, wer Du bist?

Du hast Deine Identität in dem, was Gott über Dich sagt (Bsp. Kind Gottes, Erbe, Freud Jesu, Heiliger,…).

 

Heute:

Gideon ging es ähnlich mit seiner Identität:

 

2. Gideon – Der ängstliche tapfere Held

Damals ließen sich die Israeliten auf die Götter und Kulte der Nachbarländer ein, wodurch Gott ihnen seinen Segen entzog. Gott hatte ihnen vorausgesagt: mit mir = Segen, ohne mich = Fluch.

Gideon drischt gerade Getreide, versteckt aus Angst vor den Feinden, da geschieht folgendes: Richter 6,12

Der Engel spricht Gideon zu „Du tapferer Held“, obwohl die Umstände gerade ganz anders aussehen, aber er sagt auch: „Der Herr ist mit Dir, Du tapferer Held“

 

>> Wenn der Herr mit dir ist, dann bist du das, was er dir zuspricht. Dann ist dir nichts mehr unmöglich. Dann kannst Du Probleme angehen mit seiner Kraft. Dann ist da eine neue Ausgangssituation geschaffen worden.

 

Vergleich: Leben – Haus

Ein gutes Fundament ist für beides immens wichtig, es ist entscheidend. Auf welches Fundament baust Du Dein Leben auf?

 

Gideon glaubt den Zuspruch Gottes, er setzte sein Vertrauen, seine Gaben und Fähigkeiten darauf. Der Zuspruch Gottes ist sein Fundament.

 

3. Du bist ein Botschafter

Der Mensch wurde dazu geschaffen mit seinem Schöpfer in Gemeinschaft zu leben. Das ist der Plan. Das ist die Bestimmung jedes Menschen.

Gott hat eine riesen Sehnsucht danach, den Menschen zu begegnen. Sein Wunsch, sein Wille ist, dass er das durch dich und mich tun kann.

Es ist sein Wunsch, dass wir in dem leben, was er uns zuspricht.

 

2.Kor 5,20a

Was macht einen Botschafter aus?

  • Ein Botschafter ist der beamtete oberste Beauftragte eines Staates in einem anderen Land.

>> Wir sind von Jesus beauftragt, wir sind Botschafter.

 

  • Ein Botschafter ist der persönliche Repräsentant eines Staatsoberhauptes

>> Wir repräsentieren Jesus, wir repräsentieren sein Reich

 

  • Ein Botschafterunterhält enge Beziehungen zur Regierung, Opposition und gesellschaftlichen Organisationen im Gastland

>> Wir sollen Einfluss nehmen in unserer Gesellschaft

 

  • Ein Botschafter ist Interessenvertreter seines Landes gegenüber dem Gastland

>> Wir sind beauftragt die Interessen des Reiches Gottes hier auf Erden zu vertreten

 

  • Ein Botschafter lebt nicht für die eigenen Interessen

>> Was sind Jesus Interessen? 2.Kor 5,20b: Sein größtes Interesse ist, dass alle Menschen sich mit ihm versöhnen und ihr Leben ihm anvertrauen. Woher sollen die Menschen das wissen, wenn wir es ihnen nicht sagen?

 

4. Prinzipien Gottes für unser Leben

Wir sollen ein Spiegel sein, ein Brief, ein Botschafter… Achtung vor blinden Aktionismus!!

Ein Botschafter wird ausgebildet!

Ein Botschafter für Jesus entspringt einem Prinzip:

 

Erst kommt das sein, dann kommt das sollen

Erst kommt die Gabe / Fähigkeit, dann kommt die Aufgabe

Erst kommt der Zuspruch, dann kommt der Anspruch

 

Was sagte der Engel: „Der Herr ist mit dir! Du streitbarer Held.“ Daraus bekam Gideon den Mut.

Ich bin alle Zeit mit euch!“ sagte Jesus. Er möchte, dass wir aus diesem Zuspruch leben.

Ein Botschafter wird in seinem Gastland keinen Einfluss haben, wenn er sich seiner Autorität, seines Mandates nicht bewusst ist.

Er kennt die ihm, von seiner Regierung übertragene, Autorität. Er weiß, dass er nicht seine Interessen vertritt, sondern die Interessen eines ganzen Landes.

Ein Botschafter braucht engen Kontakt zu seinem Heimatland. Zu dem, der das Land regiert.

 

>> Wir brauchen die Nähe zu Jesus, um ihn spiegeln zu können. Ohne die Nähe zu Jesus wird alles was wir tun, nur Schall und Rauch sein!! Wir leben aus Gott, nicht aus uns!

 

 

Fragen für Dich:

  1. Was glaubst Du, wer Du bist? Bist Du das, was Gott sagt, dass Du bist?

  2. Auf welchem Fundament baust Du Dein Leben?

  3. Welche Interessen vertrittst Du? Deine eigenen, oder Gottes Interessen?

  4. Aus welcher Kraft lebst Du? Aus Deiner eigenen Kraft, oder aus Gottes Kraft?

 

Lebe, was Du bist!

 

Predigt Zusammenfassung 14.01.2018

0