Daniel Allgaier: Lebe was Du bist – Teil 2
Brief Christi


   07. Dezember 2018
zum Download
 

Rückblick auf die vergangene Woche:

  • Gab es Bereiche in denen Du Veränderungen vorgenommen hast, um Jesus besser widerzuspiegeln?

  • Hast Du Dich in der vergangenen Woche mit Deiner Identität in Christus beschäftigt?

 

 

Wiederholung:

Spiegeln

Letzte Woche ging es darum, dass Du ein Spiegel bist. Jesus möchte durch uns in die Welt spiegeln. Als Kirche haben wir den Auftrag Jesus widerzuspiegeln.

 

Was kann dieses Widerspiegeln behindern:

  • Stolz

  • Egoismus

  • Bitterkeit

  • Falsche Frömmigkeit

  • Negative Sichtweisen

>> Die Menschen sehen dann nicht Jesus in mir, sondern diese Dinge.

>> Wir können diese Dinge alle zu Jesus bringen, damit er wieder durch uns strahlen kann.

 

Wer konnte bisher 100% spiegeln? Jesus.

Warum? Durch die Nähe zum Vater

>> Je näher wir an Jesus sind, desto weniger kann dazwischen sein und desto besser können wir ihn widerspiegeln.

 

Heute:

1. Die Nachricht Gottes = Liebe

Gott hat eine Nachricht für uns: „Ich liebe Euch alle“

Anfangs sandte Gott Nachrichten durch Propheten, aber sie werden nicht verstanden.

Dann sandte Gott seinen Sohn Jesus, der Gottes Liebe offenbart und der Gott widerspiegelt als liebenden Vater.

>> Genau wie Jesus, sind wir eine Nachricht an die Menschen um uns herum.

 

2. Du bist ein Brief Christi

2. Kor 3,2-3 Obwohl die Gemeinde in Korinth groß und chaotisch war und Einiges im Argen lag, bezeichnet sie Paulus als Brief Christi. Sie lebten die Nachricht von Jesus.

>> Genauso sind wir heute ein Brief Christi. Egal wo wir sind (Arbeitsstelle, zuhause,…), dort sind wir eine Nachricht an die Menschen um uns herum und spiegeln Jesus wider.

 

3. Identität – Was glaubst Du eigentlich wer Du bist?

Eltern sind maßgeblich an der Identität ihrer Kinder beteiligt, mit Worten und Taten prägen sie die Gedanken des Kindes über sich selbst und seine Lebenswelt.

 

Wenn wir uns unserer Identität in Christus nicht bewusst sind, können wir Jesus nicht so gut widerspiegeln.

 

2.Kor 5,17 >> Wer Jesus annimmt hat eine neue Identität / ist eine neue Kreatur

 

Meine Identität ist nicht mehr von meiner Vergangenheit abhängig, oder von dem was Andere über mich sagen, sondern sie ist von dem abhängig was Gott über mich sagt: „Ich bin geliebt und angenommen, so wie ich bin, mit meinen Macken und Fehlern.“

 

Was sagt Gott noch über mich?

  • Ich bin ein Kind Gottes / ein Erbe

  • Ich bin ein Freund von Jesus

  • Ich bin eine Wohnung Gottes

  • Ich bin ein Heiliger

  • Ich bin ein Bürger des Himmels

  • Ich bin ein Auserwählter Gottes

  • Ich bin ein Kind des Lichts

  • Ich bin heilig und gerecht vor Gott

  • Ich bin von Gott geboren

 

Halte Dir jeden Tag vor Augen, wer Du aus Gottes Sicht bist! Das ist Deine neue Identität!

Das musst Du nicht produzieren, das bist Du bereits, wenn Du Jesus als Herrn und Retter angenommen hast!

 

Zusammenfassung:

Du wirst immer spiegeln, immer Nachrichten senden.

Erkennen die Menschen dadurch Jesus? Verstehen sie die Nachricht?

Werden sie darin die Liebe Gottes zu ihnen entdecken?

Lebe was du bist!

 

Fragen / Anregungen für Dich:

  • Kennst Du Deine Identität in Christus?

  • Möchtest Du eine Liste haben, was Du aus Gottes Sicht bist?

(Download: http://fcg-ingolstadt.de/wp-content/uploads/Wer-bin-ich.pdf )

  • Halte Dir täglich vor Augen, wer Du aus Gottes Sicht bist! Sprich es aus!

  • Versuche möglichst nah an Gott zu bleiben, suche seine Nähe, um ihn widerzuspiegeln.

Predigt Zusammenfassung 07.01.2018

0